Erbsenpüree mit Riesengarnelen

Erbsen – Risengarnelen – Zwiebel – 25 Minuten Zubereitungszeit

Für 2 Personen:

2 Riesengarnelen
250 g frische Erbsen
1/2 mittelgroße Zwiebel
75 ml Gemüsebrühe
2 EL Sauerrahm
Olivenöl, Salz, Pfeffer

Für das Erbsenpüree Zwiebeln fein schneiden, in Olivenöl anschwitzen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Die Erbsen dazu geben und weich kochen. Alles zusammen in den Mixer geben, danach durch ein Sieb streichen, den Sauerrahm unterheben und schließlich mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Riesengarnelen ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen, in Olivenöl leicht anschwitzen und auf dem Erbsenpüree servieren.

Erbsenprotein ist eine allergenarme rein pflanzliche und dazu noch eisenreiche Aminosäurenquelle – und zwar nicht nur für Sportler und Vegetarier, sondern auch für ältere Menschen, die Muskelabbau verhindern möchten. Die Aminosäuren des Erbsenproteins können andere pflanzliche Proteine so ergänzen, dass ein Eiweiss mit der biologischen Wertigkeit tierischer Proteine entsteht. Für Kraftsportler ist das Erbsenprotein eine wertvolle Ergänzung zum adäquaten Training, und Menschen, die abnehmen wollen, nutzen das Erbsenprotein zur Beschleunigung der Gewichtsabnahme.

Quelle: Zentrum der Gesundheit